Dünne Luft
Startseite
Schöner fliegen
Limelight

[Rush]

Wer gestern nicht da war, hat mächtig was verpasst. Voll war die Reizbar. Zwar wurde keiner abgewiesen, doch Sitzplätze ließen sich bereits nach 20.00 Uhr keine mehr finden. Nach kleinen Koordinationsschwierigkeiten zwischen dem Durst der Gäste und der Lesebereitschaft der Vortragenden, ging es dann ein wenig später als geplant los. [Herzlichen Dank an die Crew der Reizbar für ihre Rücksichtnahme bzgl. Getränkeausschank während der Lesung]. Ich glaube, es war keiner nervöser als ich, obwohl ich ja im Grunde nur lesen musste und das kann ich seit meinem sechsten Lebensjahr. Hätte ich meine Texte auswendig vortragen müssen oder gar singen, wäre das noch nachvollziehbar gewesen. So aber stieg der Adrenalinpegel grundlos in meinem Körper. Nun, der eine macht S-Bahn-Surfen und ein anderer organisiert Bloggerlesungen für den Kick im Alltag.
Zum Schluss war dann alles gar nicht so schlimm wie befürchtet. Ein zauberhaftes Publikum, sehr routinierte Lesende und eine völlig weggebeamte Frau Klugscheisser. Das bin ich momentan immer noch, weswegen ich mich jetzt auch gleich wieder hinlege. Nächsten Freitag machen wir das Ganze gleich noch mal. Muss nur aufpassen, dass ich nicht süchtig werde. Ich glaube nämlich nicht, dass es gut wäre, in Zukunft jede Woche eine Lesung zu veranstalten. Mal abgesehen von der Beschaffungskriminalität – denn gutes Publikum ist teuer – müsste ich so viel schreiben, dass ich nicht mehr zum Arbeiten komme.

Gestern gelesen:
Don´t eat the yellow snow
Geobiographie

Berichterstattung:
Camelopard
Don Alphonso
Kaltmamsell
Jürgen Albertsen
Die Vargas
Mayers Notizblog
Helga Birnstiel
The fellow Passenger
ltz
Lyssa
okavanga hat sich drum gedrückt;o)

Danke an alle, die diesen unvergesslichen gestrigen Abend ermöglichten!
Wir sehen uns.
17.3.06 12:24
 
Gratis bloggen bei
myblog.de

Locations of visitors to this page