Dünne Luft
Startseite
Schöner fliegen
I'm your bogey man...

...I've got the power to survive. [X-Wild]

Der Wutzel an sich ist ein Lebewesen der niederen Ordnung. Man kann ihn in seinem nat?rlichen Auftreten vorwiegend im Zehenzwischenbereich, auf Pulloverseitenteilen, seltener auch in den feuchten Niederungen des Bauchnabels beobachten. Eigentlich geh?rt der Zehenwutzel auch nicht in dieselbe Gruppe wie der gemeine Pulloverwutzel. W?hrend letzterer sich dem Leben in Trockengebieten angepasst hat, bevorzugt der Zehenwutzel eher Feuchtgebiete. Nichtsdestotrotz haben beide ?hnlichkeiten in biologischem Sinne. Noch v?llig unerforscht ist die Fortpflanzung des gemeinen Wutzel. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass er sich durch Zellteilung vermehrt. An sich ist der Wutzel sehr klein und f?r das blo?e Auge unsichtbar. Hat er nach Abschluss der Entwicklung unter idealen Bedingungen seine Nahrungsaufnahme abgeschlossen, kann sein K?rperumfang um mehr als das Doppelte zunehmen. Seine Nahrungsaufnahme geschieht osmotisch, wobei er sich vorwiegend von Sockenfuseln und Staubk?rnern ern?hrt. Damit erweist er dem Menschen einen hilfreichen Dienst. Doch statt dankbar zu sein, mutiert nun der Profitierende zum nat?rlichen Feind des Wutzels. Er entfernt ihn aus seiner nat?rlichen Umgebung und der Wutzel ist fortan ohne einen neuen Wirt nicht mehr lebensf?hig.

Es existieren bereits Bestrebungen, dem Wutzel ideale Bedingungen in Form von Biotopen zu schaffen. Hierzu haben sich Freiwillige aus der Gruppe der Antihygienikerbewegung gefunden, die bereit sind, einen Wutzel zu selbst zu z?chten oder zu adoptieren und ihn so vor der Ausrottung zu bewahren. Mein Aufruf richtet sich an alle Menschen: Helfen Sie dabei, den Wutzel zu bewahren. Gehen Sie sorgsam mit ihrer Umwelt um. Vermeiden Sie allzu h?ufiges Waschen von Socken und F??en. Popeln Sie nicht geistesabwesend zwischen den Zehen. Sie k?nnten damit einen Wutzel auf ihrem Gewissen haben. Wechseln Sie Socken nur jedes halbe Jahr und zeigen Sie ein Herz f?r Wutzel. Wer keine eigenen Wutzel produzieren m?chte, f?r den h?lt die Bewegung Pflegewutzel bereit. Auch Geldspenden sind gerne genommen. Helfen Sie uns, die Welt der Wutzel zu bewahren. Eines Tages k?nnten auch Sie betroffen sein.
1.2.06 12:22
 
Gratis bloggen bei
myblog.de

Locations of visitors to this page